Redewettbewerb 2017: Schülerinnen der BAfEP Oberwart werden in der Kategorie Neues Sprachrohr zu Landessiegerinnen gekürt

Mit ihrem musisch-darstellerischen Beitrag zum Thema Toleranz lieferten Hannah Eberhardt, Hanna Resch und Miriam Schendl, Schülerinnen der BAfEP Oberart, beim Landesbewerb am 4. April im Kulturzentrum Oberschützen eine souveräne Performance, die ihnen den ersten Platz in der Kategorie Neues Sprachrohr einbrachte. Die Schülerinnen der 1.a Klasse überzeugten mit ihrer kreativen Darbietung Jury und Publikum von der Notwendigkeit, einander zu akzeptieren und aufeinander zuzugehen. Jugendlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf und der Amtsführende Präsident des Landeschchulrates Mag. Heinz Zitz übergaben den würdigen Siegerinnen Urkunden und Preise. Am 22. Mai 2017 werden die drei Erstplatzierten das Burgenland beim Bundesredewettbewerb in Wien vertreten, wofür wir ihnen viel Erfolg wünschen!

Foto